Games! | Wolfenstein II - The New Colossus

Heyho liebe Leser,


wir haben einen Gewinner für "Mein Spiel des Jahres 2017"!  Frisch erschienen am 27.10.2017, wie auch *The New Order* und *The Old Blood* von MachineGames entwickelt und von Bethesda gepublished, ist Wolfenstein II - The New Colossus der glückliche Sieger. Wieder gab es Versionen für PC, PS4, XBOX One und nächstes Jahr soll eine Portierung für die Nintendo Switch folgen.

Nach The New Order hatte ich eigentlich wenig Hoffnung für ein weiteres gutes Sequel. Nein, ich habe es den Entwicklern immer noch nicht verziehen, dass sie Deathshead so lahm erledigt haben, aber mit The New Colossus sind sie in meiner Gunst wieder sehr gestiegen. Gleich vorweg: Das Spiel hat mir deutlich mehr Spaß gemacht als der Vorgänger.
Aber der Reihe nach; The New Colossus beginnt einige Monate nachdem B.J. Blazkowicz sich Deathsheads entledigt hat. Die USA sind von den Nazis besetzt und die Mitglieder des Kreisauer Kreises wollen eine Revolution unter den Amerikanern entfachen. Die neue Antagonistin des Spiels ist Frau Engel, die auch im Vorgänger schon auftrat - und sie macht ihre Rolle gut.
B.J. und seine Truppe reisen auf der Hammerfaust, einem gekaperten Atom-U-Boot, in das atomar verseuchte Manhattan, von dort aus an die Küste Texas und nach New Orleans und schließlich muss er sich sogar auf die Venus schießen lassen um dort für Hitlers neuesten Film vorzusprechen.







In der deutschen Version wurden wieder alle Hakenkreuze und sonstige Anspielungen auf den Nationalsozialismus entfernt, aber auch ohne den Bart ist es mehr als offensichtlich, dass es sich beim "Kanzler" um Hitler handelt. Was erwartet man von der Reihe auch anderes. Die Gewaltdarstellung wurde jedoch nicht zensiert, dementsprechend auch das USK 18 Siegel.
Was ich mir sehr gewünscht hatte, war eine Fortführung der unterschiedlichen Fergus/Wyatt Timelines - haben sie dran gedacht, brave Entwickler.

Die Waffen wurden wieder etwas verändert, eine Mischung aus den alten aus The New Order und The Old Blood; Pistole, Kampfpistole, Sturmgewehr und Maschinenpistole sowie der altbewährte Schockhammer sind wieder dabei. Auch einen Flammenwerfer und das Laserkraftwerk hat man. Statt Rohren/Messern gibt es für den Nahkampf und zum Werfen jetzt Beile und natürlich die üblichen Handgranaten.
Neu sind einige Waffen, die man von gefallenen Ubersoldaten einkassieren kann; das Dieselgewehr, welches wie eine Napalmschleuder funktioniert, das Hammergewehr, das das schwere Maschinengewehr ersetzt und zuletzt ein Lasergewehr, eine Variante des Laserkraftwerks mit mehr Bums dahinter.

Die Schauplätze sind sehr abwechslungsreich und schön designed; auf dem U-Boot wird man besonders im Prolog fast klaustrophobisch, das atomar verstrahlte Manhattan könnte auch aus einem der Metro-Teile gekommen sein, Texas ist offensichtlich Redneck-Country und Louisana ein matschiger Sumpf. Grafikfehler oder andere Bugs habe ich diesmal keine entdecken können.
Neben den Charakteren aus dem Vorgänger gibt es auch wieder eine Menge neue Charaktere; die dezent bitchige Grace und der durchgeknallte Horton stechen für mich am meisten heraus.
Auch ansonsten wurde Wert auf Abwechslung gelegt. Rumkurven im Rollstuhl, Panzerhund reiten und noch einige andere Gimmicks, die ich nicht spoilern möchte.

Nur für die Haupstory (auf Schwer, ohne alle Nebenmissionen, die man auf der Hammerfaust annehmen kann, zu erledigen und ohne die Maschinensoldaten) habe ich 16:30h gespielt. Ich denke mal, dass die 16 Maschinensoldaten Missionen nochmal 5-8h in Anspruch nehmen werden.
Momentan kostet das Spiel zwischen 60 bis 85€, je nachdem für welche Plattform und ob man sich die Collectors Edition gönnt - habe ich nicht bereut, vorallem weil amazon den Preis zwei Tage vor Release um 30 Tacken gesenkt hat.




Das Spiel lohnt sich definitiv und ich kann es jedem Ego-Shooter Fan nur ans Herz legen!

Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu! Ich freue mich über jeden Kommentar den ihr hinterlasst. Konstruktive Kritik und Vorschläge sind gerne gesehen, beachtet jedoch bitte die Netiquette.

 
Google+